a

Aperiri vivendum has in. Eu fabellas deseruisse mea, hinc solum tractatos vim ad, ut quem voluptua nam. Ei graeci oblique perci.

Recent Posts

    Sorry, no posts matched your criteria.

orakeln, räuchern

Die Zeit der Rauhnächte

Die Rauhnächte sind die zwölf Nächte zwischen Weihnachten und dem Dreikönigstag, die Zeit zwischen den Jahren.
Für mich haben sich diese Tage schon immer so angefühlt, als wären sie aus der Zeit gefallen. Die Zeit war einfach länger, alles fühlte sich ein bisschen so an wie in Watte gepackt.

Tatsächlich glaubt man, dass die Rauhnächte eine Zeit der Magie sind, in der die Grenzen zwischen den Welten verschwimmen. Man kann die Zeit der Rauhnächte ganz wunderbar zum Orakeln und Räuchern nutzen
Denn darum geht es letztendlich:

  • Dinge aus dem alten Jahr zu klären,
  • Ordnung zu schaffen,
  • Altes gehen zu lassen,
  • sich für Klarheit und mehr freien Raum zu öffnen
  • und so Platz freizugeben für neue Visionen und Wünsche.

Das alles lässt sich sehr schön mit der Yoga- und Meditationspraxis verbinden. Denn wie beim Yoga so geht es auch in den Rauhnächten darum, den Blick von außen nach innen zu richten, was vor allem in der für die meisten Menschen stressigen Weihnachtszeit wie ein Seelenbalsam sein kann.

Du willst mehr über die Rauhnächte erfahren, z. B.

  • welche Rituale du ganz einfach zu Hause praktizieren kannst,
  • welche Kräuter du räuchern,
  • und wie du deine Yoga Praxis auf die Rauhnächte abstimmen kannst?

Dann melde dich für meinen Workshop Die Magie der Rauhnächte und/oder die Yoga Specials Rauhnächte & Yoga an
Alle Termine gibts übriges für einen Paketpreis von 80€ bzw. 85€ inkl. Workbook.

Die genauen Inhalte der Termine findest du unter: https://www.yoga-lux.de/kurse-specials/

Anmeldung an: hallo@yoga-lux.de